Demo
  • Home
  • Aktuelles
  • SZV  Regatta „  Villewind“ auf dem Liblarer See am  8./9.9.2018

SZV  Regatta „  Villewind“ auf dem Liblarer See am  8./9.9.2018

Benjamin Auerbach und Franz Nawroth   werden Zweite auf dem Liblarer See

Eine Woche vor der IDM der Schwertzugvogel  Klasse in Berlin startete  doch eine sensationell zahlenwertig , gleiche Anzahl  mit 26  Schiffen beim SCV (Segel  Club Ville) am Liblarer See an diesem Wochenende.   Das Anwachsen dieser  Flotte ist  hier wohl auch der umsichtigen  Vereinsarbeit durch den Vorsitzenden , Günter Kallweit, zu verdanken – der zudem selber an den Start ging. Sechs Läufe waren ausgeschrieben, von denen am Samstag leider  nur zwei durchgezogen werden  konnten .  Grund war der stellenweise ausbleibende Wind oder ein  Startprahm , der bei Ankerkettenbruch  abgetrieben wurde. Vier WRK – Boote waren im Pulk des Feldes nach dem Start bei  zwei bis drei Beaufort  Windstärke  vertreten.  Im ersten Lauf belegten  Benjamin Auerbach mit  Franz Nawroth  an der  Vorschot  hinter dem  Deutschen Meister der Kielzugvögel  ( Alex Morgenstern /Heinz Lenz) einen  imponierenden dritten  Platz. Im  folgenden Lauf verbesserten sich die erwähnten WRKler   auf  Platz  zwei.  Jan  Rohpeter / Uwe  Horstmann von der WRK waren   mit        den Plätzen fünf und drei an diesem Tag noch einigermaßen mit dabei. Auch  unsere momentan einzige Steuerfrau  von der WRK ,  Steffi Gouverneur,  ersegelte   mit  ihrem Vorschoter Thomas Brandt  die Plätze  vier und sechs     Die Neueinsteiger  von der WRK : Martin Weber /Monika Weber  waren mit Platz 16 und 17 nach den beiden Läufen am Samstag erfreulich  vertreten. Da sich das Feld beim zweiten  Lauf  sehr weit auseinander gezogen hatte, wurde bei einschlafendem Wind eine letzte Gruppe nicht mehr  gewertet.           Der Abend wurde unter dem Motto  „Essen und Trinken wie Gott in Frankreich “ hervorragend vom SCV  am See gesponsert und ausgerichtet.  Französische Lebensweisheiten  und Sprichwörter  wurden vom Vorsitzenden , Günter Kallweit ,  zudem zitiert  Auch mit der Musik ging es „frankophil “  bis  in die Nacht  weiter-  sogar mit der vorgetragenen „Ballade des gens  heureux  “.                            

Der Sonntag  brachte nur Flaute und mühsame Startversuche. Erst nach 13 Uhr gelang  ein letzter Start mit nur einer Runde  bei etwa  einem Beaufort Wind  aus wechselnden Richtungen ,  welches zu einem  in der Segler Sprache gehasstem  „Schweinerennen “  führte . Die bisherigen Platzierungen wurden mit Ausnahme der ersten beiden Crews etwas durcheinander gewirbelt . Das Gesamtergebnis hinter der Siegermannschaft vom Duisburger Yacht Club  mit Alex Morgenstern/ Heinz  Lenz für die  Segler der WRK lautete : Platz 2 : Benjamin Auerbach /Franz Nawroth , Platz 5 Steffi  Gouverneur/Thomas Brandt,  Platz 6: Jan Rohpeter /Uwe Horstmann und Platz 21 : Martin Weber /Monika Weber.

Eine außergewöhnliche Begleiterscheinung an beiden Segeltagen war , dass es   zu keiner Kollision  , trotz der vielen  Boote , auf diesem doch  kleinen See kam  . JR

         

                                                                                                                                                      

Drucken E-Mail

 
WRK
    Toeppersee Rumeln
 

Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen e.V. 1961

Borgschenweg 11a, 47239 Duisburg

Sparkasse Duisburg IBAN: DE64350500000250010196 BIC:DUISDE33XXX

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok